Liebe Schulgemeinde,

die Landesregierung NRW hat festgelegt, dass nach den Herbstferien alle Schüler*innen und mit Einschränkung auch die Lehrkräfte in der Schule auch im Unterricht eine Mund-Nasen-Bedeckung tragen müssen. Lehrkräfte können die Maske absetzen, wenn sie im Unterricht einen Mindestabstand von 1,5 Metern zu den Schüler*innen einhalten können. Diese Regelung gilt zunächst bis zu den Weihnachtsferien. Ich bitte unbedingt darauf zu achten, eine Wechselmaske dabei zu haben und die Maske mindestens täglich zu wechseln oder zu reinigen.
Die Maske muss Mund und Nase bedecken. Visiermasken sind kein zulässiger Ersatz!

Ein wichtiger Beitrag zum Infektionsschutz wird neben der Beachtung der AHA-Regeln (Alltagsmaske tragen, regelmäßiges Händewaschen/-desinfizieren, Abstand halten außerhalb des Unterrichtsraumes) auch der Luftaustausch durch regelmäßiges Lüften bleiben. In den Unterrichtsräumen muss mindestens alle 20 Minuten für 5 Minuten und in den Pausen durchgehend gelüftet werden. Aufgrund zunehmend winterlicher Temperaturen wird es in den Räumen kühl werden. Daher gilt:

  • Warme Kleidung anziehen (nach dem Zwiebelprinzip können Kleidungsstücke an- oder ausgezogen werden). Dazu gehören auch warme Socken.
  • Hilfreich kann auch eine wärmende Decke sein. Diese kann in der Schule aufbewahrt werden.

Nur durch die Einhaltung der Vorgaben können wir verhindern, dass sich das Virus in der Schule verbreitet und bei erneuten Infektionsfällen so viele Schüler*innen und Lehrkräfte unter Quarantäne gestellt werden, wie dies vor den Ferien durch 4 Coronafälle der Fall war. Wir müssen sicherstellen, das Unterrichtsangebot für alle Jahrgänge aufrechtzuerhalten. Fallen durch eine Quarantäne viele Lehrkräfte aus, ist das nicht mehr möglich.

Schüler*innen, die sich der Mitarbeit beim Infektionsschutz verweigern und zum Beispiel die Maskenpflicht ignorieren, werden vom Unterricht ausgeschlossen!

Eine genaue Auflistung der Infektionsschutzvorgaben und Hygieneregeln der Schule, auch für einzelne Unterrichtsfächer, den Mensa- und Ganztagesbetrieb können hier nachgelesen werden.

Nach den Herbstferien startet der Unterricht für alle mit neuem Stundenplan (dieser wurde vor den Ferien ausgegeben).

Der Grund für die Stundenplananpassung ist die Festanstellung von Frau Willner (Deutsch, Textilkunde und Kunst) und das Ausscheiden von Herrn Sälzle. Ich freue mich sehr, dass sich Frau Willner nach dem Referendariat für die AEG als Arbeitsplatz entschieden hat. Ich danke Herrn Sälzle für die geleistete Arbeit und wünsche ihm alles Gute für seine berufliche Zukunft.

Die Quarantäne für betroffene Schüler*innen und Lehrkräfte ist in den Ferien zu Ende gegangen. Das heißt, alle von der Quarantäne betroffenen Personen können ab Montag, 26.10., wieder in den Unterricht zurückkehren.

Verhalten bei Krankheit

  • Ein/e Schüler/in mit typischen Corona-Symptomen darf die Schule nicht besuchen und muss zur weiteren Abklärung einen Arzt aufsuchen. Typische und häufige Symptome nach einer Infektion mit COVID-19 sind Fieber, trockener Husten und/oder eine Beeinträchtigung der Geruchs- und Geschmacksempfindung. Die Schule ist bei einem Infektionsverdacht bitte sofort zu benachrichtigen. 
  • Auch Schnupfen kann zu den Symptomen einer Covid-19-Infektion gehören. Beim Auftreten von Schnupfen ist vorgeschrieben, dass ein/e Schüler/in für die nächsten 24 Stunden zur Beobachtung des Gesundheitszustandes zuhause bleibt. Treten danach keine weiteren Corona-Symptome wie Husten und/oder Fieber auf, darf der/die Schüler/in den Unterricht wieder besuchen. Eltern bestätigen die 24stündige Kontrolle bei Auftreten von Schnupfen bitte in einer kurzen Mitteilung an die Schule mit Unterschrift.

Rückkehr aus ausländischen Risikogebieten

Der Schulbesuch ist erst wieder gestattet, wenn die vorgeschriebene Quarantäne beendet wurde. Ein Verstoß gegen diese Vorgabe kann zu hohen Bußgeldauflagen führen. Nähere Informationen hierzu sind auf der Seite des Landes NRW nachzulesen. (land.nrw/corona)


Wenn wir uns alle besonnen und verantwortungsvoll an die geltenden Vorgaben und Regeln zum Infektionsschutz halten, werden wir die Herausforderungen in dieser schwierigen Zeit meistern. Zum eigenen Schutz und zum Schutz der Menschen, auch im eigenen Familien- und Bekanntenkreis, die ein hohes Erkrankungsrisiko haben.

Herzliche Grüße

Sven Stocks
Schulleiter

Die Bestimmungen des Landes NRW können auf der Seite des Schulministeriums nachgelesen werden:
https://www.schulministerium.nrw.de/presse/pressemitteilungen/klare-regeln-fuer-einen-angepassten-schulbetrieb-nach-den-herbstferien-21

Maskenpflicht nach den Herbstferien auch im Unterricht