Jeden Mittwoch um viertel vor 8 startet Maks B. aus der 10.3 seinen Weg nach Lüdenscheid. Im Rahmen des Langzeitpraktikums macht er nun bis Ende des Schuljahres beim Bildungsinstitut Nestor sein Langzeitpraktikum, um weitere Erfahrungen für seinen Werdegang zu sammeln.

Im Bereich Lagerlogistik hat er schon viel gelernt. Zusammen mit 12 Umschülern, die alle über 18 Jahre alt sind, bearbeitet er viele Mathematikaufgaben, die sich u.a. auf das Fassungsvermögen von LKW beziehen. Ausbilder Herr Wienbrandt lobt Maks für seine mathematischen Fähigkeiten und sein Engagement. Teilweise löst Maks sogar Aufgaben, die von den Erwachsenen nicht gelöst werden können.

Eigentlich endet Maks Praltikum immer um 15 Uhr. Da Frau Galatsch zu Besuch kommt, bleibt er sogar bis 18:30 Uhr und zeigt stolz seinen Langzeitpraktikumsplatz. Von Hubwagen bis hin zum Lager: Hier ist wirklich alles vorhanden, sodass die Schüler in einer möglichst realitätsgetreuen Umgebung für ihren späteren Beruf üben können. Waren anhand von Ziffern in Regalen ausfindig zu machen: Für Maks kein Problem.

Dass Nestor wirklich viel zu bieten hat, zeigt auch der Rundgang durch das riesige Gebäude. Nestor bietet u.a. Weiterbildungsmöglichkeigen im Bereich Metall, Logistik, Holz, Textil und Gesundheit an. Außerdem kann der Hauptschulabschluss nach Klasse 9 und 10 nachgeholt werden. Unterstützung bietet die Agentur für Arbeit.

Beeindruckt von der Gastfreundlichkeit und Vielseitigkeit von Nestor treten wir den Heimweg an. Wir sind uns sicher: Eine Zusammenarbeit mit Nestor ist eine große Bereicherung.

Besuch im Bildungsinstitut Nestor – Langzeitpraktikum bietet Möglichkeit der Weiterbildung